Nachricht:Neuer AStA komplett

In der 3. Sitzung des 33. Bonner Studierendenparlaments am 06.04.11 wurden die für den neuen AStA vorgeschlagenen Referentinnen und Referenten mit breiter Mehrheit angenommen. Nach der Wahl des Vorsitzenden Jakob Horneber (Grüne Hochschulgruppe) und des Stellvertreters Jan Bachmann (Juso-Hochschulgruppe) in der vergangenen Woche wurden am Mittwoch alle weiteren, bereits kommissarisch ernannten Referentinnen und Referenten im Amt bestätigt. Alice Barth (GHG) wurde zur 2. Stellvertreterin im Vorsitz gewählt und Malte Lömpcke (ebenfalls GHG) zum Finanzreferenten. Stefano Meyer (Juso-HSG) ist nun Referent für Hochschulpolitik, Katinka Kraus (Juso-HSG) Referentin für Öffentlichkeit und Katrin Stange (Liste Undogmatischer StudentInnen) bleibt Referentin für Soziales. Die neue Doppelspitze im Kulturreferat besteht aus Thomas Kulik (LUST) und Laura Wollenweber (Juso-HSG), Matheus Hagedorny (LUST) bleibt als Referent für Politische Bildung im Amt, ebenso Michael Nuyken (Piraten-HSG) als Referent für Informationstechnik. Marco Penz (GHG) ist neuer Referent für Ökologie. Des Weiteren wurden die Referentinnen und Referenten der autonomen Referate vom Studierendenparlament legitimiert. Julia Kätzel und Ilja Salajoe wurden im Sportreferat bestätigt, ebenso Susanne Kleinfeld im Referat für Frauen und Gleichstellung, Günter von Schenck im LesBiSchwulen- und Transgender-Referat und Robert Kucza im Fachschaftenreferat. Neuer Referent für Ausländer/-innen ist Hristijan Dimovski. Alle Referentinnen und Referenten konnten sich über großen Zuspruch freuen und erhielten neben den Stimmen der AStA-Koalition aus GHG, Juso-HSG, LUST und Piraten-HSG auch viele Ja-Stimmen aus den Reihen der Opposition. Weitere Informationen über Beratungszeiten, Zielsetzungen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Referate sind auf www.asta-bonn.de zu finden. Der AStA gratuliert allen Referentinnen und Referenten zur Wahl und blickt einer guten Zusammenarbeit entgegen.