Nachricht:Reader über studentische Korporationen erschienen

Das AStA-Referat für politische Bildung gibt eine Neuauflage des bekannten Readers über studentische Verbindungen heraus. Die 20-seitige Broschüre mit dem Titel „Der Verbindung Untertan – Zur Kritik studentischer Korporationen“ enthält unter anderem eine Abhandlung über korporierte Weltbilder und Prinzipien und ein Glossar des Verbindungs-Jargons. Dazu äußert sich die Politologin Alexandra Kurth im Interview über die Zunahme rechtsextremer Strömungen in Burschenschaften. Die Aktualität dieses Themas hat sich vor einigen Monaten gezeigt, als die Bonner Burschenschaft der Raczeks sich auf dem Eisenacher Burschentag mit fremdenfeindlichen Positionen in die Schlagzeilen geriet. Gerade vor diesem Hintergrund zeigt sich die Notwendigkeit, politische Bildung durch den AStA aktiv zu betreiben, zu informieren und eine offene Diskussionskultur zu fördern.
Der kompakte Reader bietet einen informativen Überblick über Traditionen, Einstellungen und Unterscheidungsmerkmale studentischer Korporationen aus wissenschaftlicher Perspektive. Der Reader steht ab sofort hier zum Download bereit und liegt in gedruckter Form in den Stellwänden des AStA zum Mitnehmen bereit.