Sperrung des 3. OG im Hauptgebäude der Universität

Seit dem 2. Januar 2019 ist das gesamte 3. Obergeschoss des Universitäts-Hauptgebäudes gesperrt. Grund dafür ist eine brandschutzrechtliche Neubewertung durch den Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB). Die Flächen dürfen nicht betreten werden.


Für die etwa 400 betroffenen Studierenden und 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Philosophischen Fakultät sowie der Theologischen Fakultäten soll es Ausweichflächen unter anderem in der Römerstraße 164 geben, in der bis vor kurzem die Informatik untergebracht war; Lehrveranstaltungen finden dort statt oder werden ggf. durch Blockseminare ersetzt. Bitte achtet auf entsprechende Informationen!

Für die Büros und die Bibliotheken, die sich im 3. OG befinden, gibt es bisher keine kurzfristige Lösung.

Ursprünglich war die Räumung für das Ende des Sommersemesters angedacht. Die Niederlassungsleitung des BLB, der die Gebäude unter anderem der Bonner Universität verwaltet, sah jedoch dringenderen Räumungsbedarf als die Bonner Berufsfeuerwehr. Kurz vor Jahresende wurde demnach die Sperrung angeordnet, ein vorher angepeilter Kompromiss konnte nicht realisiert werden.