Rechtsberatung

Tel.
0228-73 5874

Beratungszeiten

Montag
-
Dienstag
-
Mittwoch
10.00 - 14.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 17.00 Uhr
Freitag
-
Bearbeitungszeit von E-Mails mindestens drei Wochen!!!


Rechtsberatung ab 4. August 2016

Die Rechtsberaterin ist erkrankt. Für die nächsten Wochen gilt folgende Regelung:

Donnerstag, 4.8. fällt aus

Freitag, 5.8. (Ersatztermin) fällt aus

Mittwoch, 10.8. fällt aus

Donnerstag, 11.8.

14.00 – 17.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Freitag, 12.8.

15.00 – 17.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Dienstag, 16.8. 12.00 – 14.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Mittwoch, 17.8. 10.00 – 13.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Donnerstag, 18.8. 14.00 – 16.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Freitag, 19.8. 15.00 – 17.00 Uhr in Zi. 8 Bea Wieloch

Dienstag, 23.8. 12.00 – 14.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Mittwoch, 24.8. 10.00 – 13.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Donnerstag, 25.8. 14.00 – 16.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Mittwoch, 31.8. 13.00 – 15.00 Uhr im Erdgeschoss Bea Wieloch

Dienstag, 6.9. 12.00 – 14.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Mittwoch, 7.9. 10.00 – 13.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Donnerstag, 8.9. 14.00 – 16.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Freitag, 9.9. 15.00 – 17.00 Uhr in Zi. 8 Bea Wieloch

ab 13.9.:

Dienstag 12.00 – 14.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Mittwoch 10.00 – 13.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin

Donnerstag 14.00 – 16.00 Uhr telefonisch* Daniela Werdin


(*Telefonische Beratung unter 0228 550 78 201)


Informationen

Jeweils zwanzig Minuten vor Ende der Beratungszeit wird die/der letzte Studierende soweit möglich zur Beratung hereingenommen!  5-Minuten- Beratungen können am Ende der Beratungszeiten nicht durchgeführt werden. Erfahrungsgemäß sind mindestens 10 Minuten erforderlich, damit die eigene Problematik eben mal schnell erklärt werden kann.

Denkt bitte bei Fristsachen daran und kommt frühzeitig.

Es erfolgt eine reine Beratung, wir übernehmen keine Vertretung. Den Anwalt des AStA, der euch vertritt, gibt es nicht

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir pünktlich die Beratung schließen müssen.

Bitte beachten

Keine Termine

Bitte kommt direkt in die Offene Sprechstunde und plant bitte Wartezeit mit ein.

Alle Unterlagen

Bringt zur Beratung mit:

  • alle vorhandenen relevanten Unterlagen (soweit verfügbar)
  • ausgedruckt (keine USB-Sticks)
  • zeitlich sortiert 

So wird eine zügige Bearbeitung möglich, Wartezeiten werden verringert.

Keine Ausnahmen

Die Rechtsberatung erfolgt nur für eingeschriebene Studierende der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Wegen der beschränkten Kapazitäten ist keine telefonische Beratung möglich.




Bei dringenden Fällen gibt es weiterhin folgende Ausweichmöglichkeiten:


BAföG-Beratung bei allen Fragen rund um’s BAföG (kostenlos), AStA-Beratungszimmer Nassestr. 11, Mi 14.00 – 16.45, Do 10.00 -13.00


Konfliktberatung und Mediation, außergerichtliche Konfliktbeilegung (kostenlos), AStA Sozialreferat Zimmer 15, Nassestr. 11, 1. OG, Di 10.00 - 12.00
weitere Infos unter: http://www.asta-bonn.de/Konfliktberatung_und_Mediation

Verbraucherzentrale (Kaufverträge, Dienstverträge, Geld- und Kreditprobleme etc.): die meisten Beratungen kosten 9 Euro, einige kostenfrei
Thomas-Mann-Str. 2-4 (Stadthauspassage) Tel: (02 28) 97 66 934, Beratung nur mit vorheriger Terminvereinbarung


Rechtsantragstelle des Amtsgerichts Bonn: hier kann man Beratungshilfe beantragen ( = anwaltliche Erstberatung für max. 15 Euro Zuzahlung)
Amtsgericht Bonn, Wilhelmstraße 21, Tel. 0228 702-0, Öffnungszeiten: täglich von 08:30 Uhr bis 12:30 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14:00 bis 15:00 Uhr
weitere Infos unter: http://www.ag-bonn.nrw.de/aufgaben/Gebiete/berat/index.php


Sozial- und Mieterberatung der SPD-Fraktion im Rat Bonn (kostenlos), donnerstags von 18.00 bis 20.00 in den Räumen der SPD-Fraktion im Alten Rathaus. Anmeldung ab 17.00, Wartezeiten möglich. Weitere Infos: http://www.von-gruenberg.de/html/22849/welcome/Mieter--und-Sozialberatung.html



Euer AStA-Beratungsteam




News


05.10.2011 Gute Nachricht zur Zwangsexmatrikulation

Liebe Studierende,

"der persönliche Referent von Wissenschaftsministerin Schulze hat Patrick Schnepper, Koordinator des Landes-ASten-Treffen, persönlich zugesichert, dass die Landesregierung Einzelfälle von Zwangsexmatrikulationen rechtlich prüfem will. Damit eine solche Prüfung eingeleitet werden kann sollen die Betroffenen eine Mail direkt an die Minsiterin (svenja.schulze@miwf.nrw.de) schicken und ihren persönlichen Fall schildern. Weitere Infos findet ihr auch unter zwangsexmatrikuliert.de. Die Seite wird derzeit regelmäßig aktualisiert, es lohnt sich also öfter mal vorbeizuschauen. Sollte ihr die E-Peitition gegen die Exmatrikulationen noch nicht unterschrieben haben, holt dies doch bitte nach. Auch dazu findet ihr alle Informationen unter zwangsexmatrikuliert.de."

So eine Mitteilung von Patrick Schnepper, Koordinator des Landes-ASten-Treffen NRW, c/o AStA der Universität zu Köln,Universitätsstraße 16
50937 Köln, Mail: lat-nrw@studis.de, www.latnrw.de unterstützt von AStA Rechtsberatung der Uni Bonn.


02.11.2011 Keine Einkommensgrenzen für Studierende beim Kindergeld ab 2012

Das Steuervereinfachungsgesetz wird zum 1. Januar in Kraft treten - mit einer relevanten Änderung für die Studierenden. Bisher mussten die Studierenden, so ihre Eltern Kindergeld für sie bezogen haben, ein bestimmte Einkommensgrenze beachten. Wurde diese auch um ein Cent überschritten, dann ist der Kindergeldanspruch der Eltern erloschen. Das Kindergeld wurde zurückgefordert. Das ändert sich nun erfreulicherweise: In den meisten Fällen erfolgt beim Kindergeld ab 1. Januar 2012 keine Anrechnung der Einkünfte mehr.Weitere Infos unter anderem bei: http://www.gew.de/Wissenschaft.html

Links


Studienplatzbeschaffung / Studienplatzklage - eine Anleitung zur Selbsthilfe

Der 41-seitige Reader des AStA der Uni Hamburg ist stellt eine gute Übersicht und Anleitung zur Selbsthilfe dar, das der AStA der Universität Hamburg den Studierenden dankenswerterweise allgemein zugänglich gemacht hat. Bei Fragen stehen wir Euch in der Rechtsberatung mit Rat gerne bei. Wir wünschen Euch viel Erfolg!