BAföG-Beratung

Tel.
(0228)73-5874

Ansprechpartnerin

Yvonne Dreisbach

Beratungszeiten

Montag
-
Dienstag
-
Mittwoch
14.30 - 16.45 Uhr
Donnerstag
10.00 - 13.00 Uhr
Freitag
-


Informationen zum BAföG

s. BAföG-Howto

Kindergeld

  • Wann gibt es Kindergeld?
    Kindergeld für erwachsene Kinder wird bis zum 25. Geburtstag - Wenn ihr den gesetzlichen Grundwehrdienst oder Zivildienst geleistet habt, verschiebt sich die Altersgrenze entsprechend der Dauer des Dienstes - gezahlt, wenn ihr zusätzliche Bedingungen erfüllt:
    • Ihr werdet für einen Beruf ausgebildet
    • leistet einen anerkannten Freiwilligendienst
    • befindet euch in einer maximal 4 monatigen Übergangszeit zwischen Ausbildungsabschnitten oder Ausbildung und Freiwilligendienst
    • Ihr habt trotz ernsthafter Bemühungen (Nachweis erforderlich) keinen Ausbildungsplatz gefunden und könnt eure Ausbildung nicht anfangen/fortsetzen
    • Ihr könnt wegen einer Behinderung, die vor dem 25. Lebensjahr eingetreten sein muss, euren Unterhalt nicht selbst bestreiten (Keine Altersgrenze für den Bezug)
  • Wer erhält das Kindergeld?
    In der Regel ist ein Elternteil anspruchsberechtigt. Wenn die Eltern den Unterhalt nicht vollständig zahlen, könnt ihr aber auch eine Auszahlung an euch beantragen (sog. Abzweigung)
  • Höhe
    Seit dem 1.1.2010 beträgt das Kindergeld für das 1. und 2. Kind 184 Euro im Monat, für das 3. Kind 190 Euro und für das 4. und jedes weitere Kind 215 Euro.
  • Erwerbstätigkeit
    Grundsätzlich könnt ihr mittlerweile so viel verdienen, wie ihr wollt ohne den Kindergeldanspruch eurer Eltern zu verringern oder zu verlieren. Aber hier müsst ihr auf folgende Ausnahme achten. Wenn ihr eine erste Berufsausbildung (im engeren Sinne) oder ein Erststudium abgeschlossen habt, gibt es kein Kindergeld falls ihr
    • regelmäßig mehr als 20 Stunden pro Woche erwerbstätig seid und
    • euer Geld weder im Rahmen eines Ausbildungsdienstverhältnisses verdient noch geringfügig beschäftigt seid (Minijobber).

Wichtig:  Wenn aus irgendeinem Grund der Kindergeldanspruch wegfällt, ist dies der Stelle, bei der ihr den Antrag gestellt habt (In der Regel bei der Familienkasse), umgehend mitzuteilen. Wird dies nicht beachtet, muss nicht nur das unrechtmäßig erhaltene Kindergeld zurückgezahlt, sondern auch mit einem Bußgeld und einem Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung und Betrug gerechnet werden. Ihr seid hier übrigens auch zur Mitwirkung verpflichtet.

Genauere Informationen zum Kindergeld findet ihr hier.

Stipendien

Stipendien stellen eine gute Möglichkeit zur Studienfinanzierung dar. Sie werden von parteiorientierten Stiftungen, Gewerkschaften, Kirchen, dem Deutschen Volk oder der Industrie vergeben. Sie bewegen sich meist im Finanzrahmen des BAföG. Weitere Informationen gibt es im Stipendienreader des AStA, den Ihr auch gedruckt im Sozialreferat erhaltet.Wenn Ihr ein Stipendium von einer der Stiftungen haben wollt, schreibt diese einfach mit der Bitte um Bewerbungsunterlagen an: http://www.stiftungsindex.de .

Abschlussdarlehen (Daka)

Träger sind die zwölf Studierendenwerke in NRW. Abschlussdarlehen werden bereitgestellt für Studierende, die maximal drei Semester von ihrem Studienabschluss entfernt sind. Weitere Voraussetzungen sind Bedürftigkeit und ein ordnungsgemäßes Studium. Infos und Anträge gibt es unter www.daka-nrw.de sowie in der BAföG-Zentrale des Studierendenwerks Bonn, Nassestr. 11 (Eingangsbereich), Frau Isolde Günther. (Tel: 0228-73-7171, Di. 13-15 Uhr).


Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Über alternative Finanzierungshilfen wie die Hilfe zum Studienabschluss, den Bildungskredit oder den KfW-Studienkredit, informiert auch die Internetseite des Studierendenwerks Bonn:

http://www.studierendenwerk-bonn.de/bafoeg/studierendenkredit/