Referat für Kultur und studentische Initiativen

Ort
Tel.
0228/73-7039

Anwesenheitszeiten

Montag
16-18 Uhr
Dienstag
13-15 Uhr
Mittwoch
14-16 Uhr
Donnerstag
14-16 Uhr
Freitag
11:30-13:30 Uhr

Mitarbeiter/innen

Nathaly Kurtz
Referentin
Jennie Teckenbrock
stv. Referentin
Max-Christian Mai
Mitarbeiter
Lisa Oord
Mitarbeiterin
Kati Engelmann
Mitarbeiterin
Kristina Gansel
PS Kulturticket
Beyza Türkmen
PS Kulturticket







KULTURPLENUM 30.11 um 16.30 Uhr im querbeet-- Antragsfrist einschließlich 26.11 (im Sekretariat des AStAs abzugeben)

Liebe Studis,

ob Theater, Musik, Kunst, Lesungen, Thementage, Diskussionen und Filmabende – Bonn ist eine tolle Stadt zum Studieren mit einer lebendigen Hochschulkultur! Neben Eurem Studium gibt es zahlreiche kulturelle, gesellschaftspolitische oder interkulturelle Angebote, in denen Ihr Euch persönlich entfalten könnt und die Euch vorantreiben!

Damit möglichst viele Studierende von diesen Angeboten profitieren und selbst gestalten können, unterstützt das Kulturreferat des AStAs der Uni Bonn bereits rund 70 Kulturgruppen und studentische Initiativen.

>> Folgt uns auch auf unserer Facebookseite, dort findet ihr weitere Infos: https://www.facebook.com/kulturreferat.bonn


Drei-Groschen-Wochen

Mit Beginn der kalten Jahreszeit, wenn die Abendgestaltung teurer wird und Hofgartenwiese und Alter Zoll eine Herausforderung für das Immunsystem werden, öffnen dieses Jahr vom 1.-14- November 2018 Bonns Theater für drei Groschen ihre Säle für die Bonner Studierendenschaft.

Wie funktioniert das Ganze? Innerhalb dieser zwei Wochen wird den Bonner Studierenden der Besuch von ausgewählten Veranstaltungen in Bonn und Umgebung vergünstigt angeboten. Bei allen teilnehmenden Theatern habt ihr während der Drei-Groschen-Wochen die Möglichkeit, für 3€ Tickets für Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm an der Abendkasse zu erwerben.

Ihr habt die Wahl! JA zum Kulturticket. Und: Die Drei-Groschen-Wochen müssen nicht einmalig bleiben. Die zwei Wochen im November, dienen euch als Möglichkeit schon einmal etwas auszuprobieren, was ihr auch langfristig einführen könnt! Bevor das Kulturticket mit der Teilnahme der Theater eingefürt werden kann, habt ihr, als Studierendenschaft, die Wahl. Wenn ihr dafür stimmt, könnt ihr schon bald das ganze Jahr für drei Euro in die Theaterwelt Bonns eintreten. Damit die Theater dies gewährleisten können, würdet ihr bloß 3€ Schutzgebür zusätzlich im allgemeinen Semesterbeitrag zahlen, das heißt schon nach dem ersten Theaterbesuch lohnt es sich! Bei den Hochschulwahlen im Januar, könnt ihr Abstimmen, ob ihr die Kooperation mit den Theatern dauerhaft möchtet.


Drei-Groschen-Wochen 01.-14. November 2018

Das Programm:


Junges Theater Bonn:

Do. 1. Nov., 15:00: "Der Räuber Hotzenplotz"

Fr. 2. Nov., 19:30: "Geheime Freunde"

Sa. 3.& So. 4. Nov., 15:00: "Der Grüffelo"

Mi. 7. Nov., 19:30: "Löcher- Das Geheimnis von Green Lake"

Fr. 9.& Sa. 10. Nov., 15:00: "Der Räuber Hotzenplotz"

So. 11. Nov., 15:00: "Die Schnecke und der Buckelwal"


Theater Bonn:

Do. 1. Nov., 18:00: "Die Zauberflöte" im Opernhaus

Sa. 3. Nov., 19:30: "Xerxes" (Serse) im Opernhaus

Sa. 10. Nov., 19:30: "Kiss Me, Kate" im Opernhaus

Fr. 2. Nov., 19:30: "Die Orestie" im Schauspielhaus

Do. 8. Nov., 19:30: "Candide oder der Optimismus


Contra Kreis Theater:

Do. 1. Nov., 18:00: "fott es fott" Die Bonn Revue

Di-Fr. 6.-9. Nov., 20:00: "Ketten der Liebe"


Pantheon:

Mo. 5. Nov., 20:00: "Der kleine Prinz"

Mi. 7. Nov., 20:00: "Am Ende des Tages"

Do. 8. Nov., 20:00: "Man muss die Dinge nur zu Ende"


Euro Theater Central:

Do. 1. Nov., 20:00: "Das Stück, das jeder Schauspieler nur einmal im Leben spielen kann!"

Fr. 2.& Sa. 3. Nov., 20:00: "Endspiel"

So. 4. Nov., 18:00: "Das Stück, das jeder Schauspieler nur einmal spielen kann!"

Sa. 10. Nov., 22:00: "FERKEL IM WIND - Bonner Lesebühne für komische Literatur"

Mo. 12.& 13. Nov., 20:00: "Geschlossene Gesellschaft"


Theater Marabu:

Fr. 2. Nov., 19:30: "In meinem Hals steckt eine Weltkugel?"

Do. 8.& Fr. 9. Nov., 19:30: "Into outer Space - Stückentwicklung"


Haus der Springmaus:

Mi. 7. Nov., 20:00: "heul doch!"

Do. 8. Nov., 20:00: "Hauptquartier"

Fr. 9. Nov., 20:00: "DAS DEUTSCHE REICHT!"

Sa. 10. Nov., 20:00: "Passiert das nur mir?!"

Di. 13. Nov., 20:00: "Night Wash LIVE"

Mi. 14. Nov., 20:00: "Aus der Hüfte, fertig, los!"


Theater im Ballsaal:

Mi. 7, Do. 8., Sa. 10. Nov., 20:00: "GHOST TRIO B- corps multiples"


Kulturgruppen und studentische Initiativen

Jeweils zu Beginn eines Semesters können sich Kulturgruppen und studentische Initiativen neu registrieren. Somit haben sie die Möglichkeit finanzielle Förderungen zu beantragen, Räumlichkeiten zu mieten sowie über die Schaukästen des AStAs rund um die Uni und in den Mensen zu werben.

Das Kulturreferat vertritt die Angelegenheiten der studentischen Kulturgruppen und Initiativen im AStA und ist daher um einen regelmäßigen Kontakt mit allen Gruppen bemüht. Bei regelmäßigen Treffen können die studentischen Kulturgruppen Ideen sammeln, sich austauschen und gemeinsam planen.

Finanzielle Förderung durch die Studierendenschaft

Den gemeldeten Kulturgruppen und Initiativen steht jedes Semester ein gemeinsamer Etat zur Verfügung, aus dem Zuschüsse beantragt werden können. Die Anträge müssen über das Kulturreferat fristgerecht eingereicht werden. Das Kulturreferat sammelt und prüft die Anträge und trägt diese in das „Kulturplenum“. Das Kulturreferat beruft alle registrierten Kulturgruppen und Initiativen in das „Kulturplenum“ ein, damit diese ihre Planungen vorstellen und gemeinsam über die Vergabe und die Verteilung der beantragten Gelder abstimmen.

Coming up

- Kulturplenum am 30.11 - Bauzaun-Verschönerung - BOOM-Festival 2019 - Kulturticket, Drei- Groschen- Wochen vom 1.-14. November 2018

Wir informieren und beraten Euch gerne über aktuelle Angebote, Veranstaltungen und Planungen innerhalb der Hochschulkultur - Kommt vorbei während unserer Sprechstunden oder schreibt uns per Mail!

Unser Logo für eure Werbematerialien

Downloads