Umfrage zur Campus-Sicherheit

Der AStA macht auf die Umfrage der Universität Bonn zum Thema Campus-Sicherheit aufmerksam. Nehmt gerne unter dem unterstehenden Link teil und helft mit, dass Angsträume am Campus verschwinden beziehungsweise gar nicht entstehen können.

Der Campus der Universität ist weit über die Stadt Bonn verteilt. Mit dieser Befragung möchte die Universitätsleitung, das Dezernat Liegenschaften und das Gleichstellungsbüro sicherstellen, dass es auf dem Gelände und in den Räumlichkeiten der Universität keine Orte gibt, die Unsicherheits- oder Angstgefühle hervor­rufen können, weil sie beispielsweise unübersichtlich erscheinen, abgelegen oder schlecht beleuchtet sind. Das Vorhandensein von Angst- und Gefahrenräumen führt bei vielen Personen dazu, dass sie zum eigenen Schutz bestimmte Orte meiden oder eigene präventive Abwehrmaßnahmen ergreifen (Nutzung der KommGutHeim-App, bewusstes Führen von Telefonaten). Angst- und Gefahrenräume lassen sich jedoch häufig schon durch Beleuchtung, Reparaturen, regelmäßigen Rückschnitt der Bepflanzung oder auch durch eine farblich andere Gestaltung sicherer gestalten. Die Universität bittet daher um Mithilfe bei der Identifizierung solcher Angst- und Gefahrenräume. Die individuelle Wahrnehmung ist hierbei ausschlaggebend. Diese Befragung beschränkt sich nicht auf bestimmte Personengruppen oder Bedrohungen wie sexualisierte Gewalt. Die Meldung von angsteinflößenden oder verunsichernden Räumen bzw. Orten jeglicher Art ist erwünscht. Jede*r ist aufgerufen, sich zu beteiligen, um unseren Campus sicherer zu machen!

Die Umfrage ist über unsere Webseite zu finden: https://www.gleichstellung.uni-bonn.de/campus-sicherheit/befragung-zur-campus-sicherheit