Vorsitz

Vorsitz

Vorsitz20.jpg
Ort
Tel.
0228/73-7037

Anwesenheitszeiten

Montag
14.00 - 17.00
Dienstag
13.00 - 17.00
Mittwoch
10.00 - 12.00 16.00 - 18.00
Donnerstag
15.00 - 16.00
Freitag
-
Da wir viele Termine außer Haus haben, sind wir nicht immer zu den angegebenen Zeiten im Büro. Schreibt uns deshalb, wenn ihr ein konkretes Anliegen habt eine Mail. Dann können wir einen Termin vereinbaren.

Mitarbeiter/innen

Lena Engel
AStA-Vorsitzende
Nathaly Kurtz
stellv. Vorsitzende
Sander Hartkamp
stellv. Vorsitzender









Der Vorsitz ist verantwortlich für die Arbeit des AStA, er koordiniert Schwerpunktsetzung und Zusammenarbeit der dreizehn Referate des AStA. Der Vorsitz vertritt die Studierendenschaft der Universität Bonn gegenüber der Universität, dem Studierendenwerk Bonn, der Öffentlichkeit und Presse und in der Kommunal- und Landespolitik.

Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, sitzt der AStA-Vorsitz mit beratender Stimme im Senat der Universität, dem höchsten internen Entscheidungsgremium. Wir treffen uns regelmäßig mit dem Rektorat, der Geschäftsführung des Studierendenwerks Bonn und anderen wichtigen Entscheidungsträgern, um über Entwicklungen an der Universität informiert zu sein und aus der Perspektive der Studierendenschaft mitzugestalten.

Wir bearbeiten Anfragen, die von außen an uns herangetragen werden, veranstalten ein wöchentliches Treffen von Vertreterninnen und Vertretern aller Referate und Angestellten des AStA und legen im Studierendenparlament, dem obersten Organ der verfassten Studierendenschaft, Rechenschaft über die Arbeit des AStA ab.

Wir treten dafür ein, dass die Universität Entscheidungen im Dialog zwischen Lehrenden, Lernenden sowie den Mitarbeitern der Universität trifft, und stellen sicher, dass die Studierendenschaft sich selbstbewusst ihrer Stimme in diesem Prozess bedient.

Wir stehen ein für eine Volluniversität mit vielfältigem Themen- und Fächerspektrum, die Lehre und Forschung als Einheit versteht, Inhalte ökonomischen Interessen und Zwängen voranstellt sowie sich Problemen und der Gestaltung der Zukunft in einem akademischen, das heißt differenzierten und offenen Diskurs stellt.

Als Studierende seid ihr jederzeit willkommen, euch aktiv einzubringen, uns auf Missstände aufmerksam zu machen und Anregungen zur Gestaltung unserer Arbeit und der Universität zu geben.

Euer Vorsitz