Der AStA der Uni Bonn hat jetzt einen Verhütungsmittelfonds!

Reproduktive und körperliche Selbstbestimmung darf nicht vom Geldbeutel abhängig sein!

Auf der letzten Sitzung des Studierendenparlaments wurde beschlossen, einen Verhütungsmittelfonds einzurichten. Dieser ist ab sofort in Kraft! Mit der Einrichtung des Fonds wollen wir als AStA die Möglichkeit schaffen Studierende dabei zu unterstützen, ihre reproduktiven und körperlichen Selbstbestimmung zu wahren. Diese darf nämlich nicht vom Geldbeutel abhängen! Studierende in finanziellen Härtefällen können leider nicht auf den städtischen Verhütungsmittelfonds zugreifen und sind in vielen Fällen zu alt, als dass die Leistung über die Krankenkasse abgerechnet werden könnte. Studierende der Universität Bonn haben deshalb jetzt die Möglichkeit eine Erstattung der Kosten für ihre Verhütungsmittel zu beantragen. Die Liste reicht von Kondomen, über die Pille, bis hin zu Hormonimplantaten und -spiralen.

Weitere Infos findest du hier: https://www.asta-bonn.de/Verh%C3%BCtungsmittelfonds